MEINE LEARNINGS 2016 UND WAS ICH FÜR 2017 PLANE

 

MEINE LEARNINGS 2016 UND WAS ICH FÜR 2017 PLANE

Den Aufruf zur Blogparade von Marit Alke möchte ich gerne nutzen um dir von meinem ersten Jahr als Unternehmerin zu berichten und dich in meine Pläne für 2017 einzuweihen.
2016 war für mich spannend, ereignisreich, anstrengend, aufregend und intensiv. Ich bin so dankbar für die Erfahrungen die ich sammeln durfte und für die Möglichkeiten die ich in meinem Leben habe. Aber erst mal eines nach dem Anderen.


Mein erstes Learning 2016: Warte nicht auf den perfekten Moment um etwas zu beginnen. Fang an und alles Weitere wird sich entwickeln.

Lange habe ich mit dem Gedanken gespielt und 2016 endlich den Schritt gewagt und mein eigenes Unternehmen gegründet. Die Idee dahinter war ausgereift und trotzdem habe ich die Gründung immer wieder weiter in die Zukunft verschoben. Warum genau weiß ich jetzt auch nicht mehr. Ich glaube, ich habe auf den passenden Moment gewartet. Das Leben als Alleinversorgerin mit Kleinkind ist immer abwechslungsreich und birgt ständig Überraschungen. Irgendwann wurde mir klar, dass es DEN perfekten Moment für den Beginn meiner Selbstständigkeit nicht geben wird. Also bin ich ganz spontan an einem Freitag aufs zuständige Amt gegangen, habe diese erste bürokratische Hürde (sie war übrigens viel kleiner als ich vermutete) absolviert und habe einfach losgelegt.

Ok, ich gebe es zu: So einfach war es dann doch nicht. Als Kommunikations- und Marketinginsider habe ich auch diese Bereiche vorab in meinem Businessplan bis ins Detail geplant und vorbereitet. Ich wusste also bereits was genau ich für wen anbieten werde. Nämlich, dass ich mit Einzelunternehmerinnen und Einzelunternehmern arbeiten möchte und dass ich ihnen mit der passenden Strategie zu mehr Erfolg im Business verhelfen werde. So weit so gut. Das ganze online zu bringen war ein Knackpunkt für mich. Warum? Weil ich es selbst machen wollte. Ich bin technikaffin und der Meinung, dass man etwas selbst verstehen muss, bevor man es später eventuell auslagert.

 

Mein zweites Learning 2016: Willst du etwas selbst machen, musst du ausreichend zeit dafür einplanen

Also habe ich mich mit WordPress, diversen E-Mail-Marketing und Langing-Page-Anbietern beschäftigt, Plugins getestet und die verschiedensten Möglichkeiten ausgelotet. Intensiv und lange. Viel länger als mir lieb war, weil ich in der Zeit natürlich wenig Zeit für meine Kunden hatte. Das führte dazu, dass ich meinem Zeitplan immer noch hinterherhinke, was ich mittlerweile aber ganz locker sehe. Immerhin bin ich niemandem Rechenschaft schuldig. 😉 Ich habe in den letzten Monaten so viel über die Technik gelernt, dass mir hier so schnell niemand etwas vormacht. Und ich lerne täglich noch etwas Neues dazu.

 

Mein drittes Learning 2016: Als Solopreneur kann man ganz schön einsam sein.

Gerade in der intensiven Anfangszeit und den vielen neuen Tools stand ich schnell allein auf weiter Flur. Meine Familie und Freunde haben zwar immer ein offenes Ohr für mich, aber meine spezifischen Gedanken und Problemchen sprengten bald den Rahmen. Ich wollte nicht immer wieder die vielen Zusammenhänge erklären und in meinem Denken feststecken, weil ich niemanden hatte der sich mit ähnlichen Themen herumschlug.
Durch einen riesigen Zufall habe ich im Herbst gänzlich ungeplant und ohne, dass ich danach gesucht habe eine Mastermindgruppe gefunden. Ich bin so glücklich über die gegenseitige Unterstützung, die vielen Inputs und auch die Stütze die mir die Mädels geworden sind. Ich kann dir nur empfehlen, dir gleichgesinnte zu suchen. Du wirst auf jeden Fall davon profitieren.

 

Wie es 2017 weitergeht

Ganz nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder „Alles ist ein Prozess“ freue ich mich wirklich da zu sein, wo ich mit meinem Business gerade stehe. Seit dem Start von Erhart Communications hat sich so viel getan und das soll auch 2017 so weiter gehen.

Daher werde ich in den nächsten Wochen mein Angebot nochmals präzisieren und attraktive Pakete für euch schnüren. Es wird zB Coachingpakete speziell für Gründerinnen geben und verschiedene Pakete für dein Online Marketing Management. Außerdem werde ich weitere Freebies erstellen und wieder viele hilfreiche Blogartikel schreiben. Auf meinem Plan steht auch mein erstes E-Book und für kommenden Herbst ein Onlinekurs.
Das bedeutet ich darf mich wieder mit der Technik beschäftigen und weiter kreativ sein. Darauf freue ich mich schon sehr.

Wenn du auf dem Laufenden bleiben möchtest, was meine Produktpakete oder Blogartikel betrifft, trage dich doch gleich HIER in meine E-Mail Liste ein.

Was sind deine Learnings 2016? Was planst du für dieses Jahr? Ich bin gespannt auf deinen Kommentar!

3 Gedanken zu „MEINE LEARNINGS 2016 UND WAS ICH FÜR 2017 PLANE

  1. Marit Alke Antworten

    Hallo Andrea,

    danke für deinen Bericht! Das kommt mir sehr bekannt vor – auch ich habe am Anfang sehr viel Zeit in diese ganzen Tools gesteckt. Aber es ist so spannend und macht so Spaß! 🙂

    Super, dass du eine Mastermind-Gruppe gefunden hast – das halte ich gerade in der Anfangszeit als Solo-Unternehmer für unverzichtbar.

    Alles Gute für deine Pläne in 2017,
    Herzliche Grüße
    Marit

    • Andrea Autor des BeitragesAntworten

      Hallo Marit,

      danke für deinen Kommentar! Auch dir alles Gute für 2017!

      Herzliche Grüße,
      Andrea

  2. Manuela Antworten

    Super Gedanken! Ich habe vor 1,5 Jahren mein Herzensbusiness als Nebengewerbe angemeldet. Jetzt kann alles langsame wachsen. Deine 3 Learnings kann ich voll bestätigen. Und auch, wenn vieles noch nicht perfekt ist, macht es noch immer Riesenspaß, besonders das Gefühl, andere unterstützen zu können. 🙂
    Dir weiter viel Erfolg und liebe Grüße aus Magdeburg!
    Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.