DIE CONTENT MARKETING CHECKLISTE FÜR MEHR ERFOLG IM BUSINESS

 

Checklisten sind praktisch, weil sie eine klare Struktur bieten und das effiziente Abarbeiten einen geregelten Arbeitsablauf garantieren. Daher habe ich für dich diese Content Marketing Checkliste erstellt. Egal aus welcher Branche du tätig bist, du wirst hier sicherlich etwas Hilfreiches finden.

Du kannst diese Checkliste als Word-Dokument am Ende des Artikels kostenlos herunterladen.

 

Warum solltest du eine Checkliste für dein Content Marketing nutzen?

Folgende drei große Vorteile erwarten dich:

  • Organisierte Abläufe
    Es kostet viel Zeit sich immer wieder zu überlegen, womit man anfangen soll. Außerdem bist du erfolgreicher, wenn du genau weißt was zu tun ist.
  • Projekte gründlich abschließen
    Wie oft hast du erst im Nachhinein bemerkt, dass du ein kleines aber wichtiges Detail vergessen hast und dich fürchterlich darüber geärgert? Mit einer vollständigen Checkliste gehört das der Vergangenheit an.
  • Sei effizienter und effektiver
    Du kümmerst dich um viele Dinge und du musst dir daher deine Zeit gut einteilen. Mit einer Checkliste hast du klar vor Augen was zu tun ist und bist daher auch rascher in der Umsetzung.

 

Deine Content Marketing-Checkliste

Ο   Definiere dein(e) Ziel(e). Bevor du mit deinem Content Marketing loslegst musst du dir unbedingt überlegen, was du damit erreichen willst. Definiere dein Ziel so, dass es mit Content Marketing auch erreicht werden kann.

Ο   Wähle deine Kanäle und lege dir eine Strategie zurecht. Schreibe beides nieder und committe dich dazu.

Ο   Hast du ein Budget? Es ist wichtig zu wissen wie viel Geld du für dein Content Marketing ausgeben kannst und willst.

Ο   Erfolgskennzahlen festlegen. Deine Planung ist bedeutungslos, wenn du deinen Erfolg nicht messen kannst. Woran erkennst du, dass du erfolgreiches Content Marketing betreibst? Bestimme anhand welcher Faktoren du deine Performance bewerten wirst.

Ο   Setze dir Deadlines. Damit du wirklich am Ball bleibst musst du dir Deadlines setzen. Wie oft willst du zB einen neuen Blogbeitrag veröffentlichen? An welchem Wochentag? Committe dich dazu und lasse erst gar keine Ausreden aufkommen.

Ο   Erstelle eine Keyword-Liste. Erhalte einen Überblick über relevante Keywords und organisiere und analysiere sie regelmäßig.

Ο   Wähle deine Themen. Entwickle einen Ideenfindungsprozess, damit dir die Themen nie ausgehen.

Ο   Setze dich mit deinen Themen intensiv auseinander. Was sind deine speziellen Inputs? Was haben andere bereits darüber geschrieben? Was genau ist der Vorteil den du bieten kannst?

Ο   Gliedere deine Themen. Und umreiße sie zB mit einer Mindmap. Wie gliedern sich sie einzelnen Themen? Was gehört zusammen? Was gehört noch dazu?

Ο   Bestimme deinen persönlichen Workflow. Willst du mit dem Texten der Headline oder mit dem Kreieren des Inhalts beginnen? Machst du dir vorab Notizen oder schreibst du einfach darauf los? Wann erstellst du die Grafiken oder Videos?

Ο   Veröffentliche nur einwandfreien Content. Stelle sicher, dass dein Content keine Tippfehler oder andere Fehler enthält. Lasse deinen Content Korrekturlesen oder überprüfe ihn mithilfe eines Programms.

Ο   Stelle sicher, dass dein Content wertvoll ist. Das ist natürlich eine subjektive Einschätzung. Aber frage dich immer, ob du damit deinen Lesern wirklich weiterhilfst.

Ο   Dient dein Content einem bestimmten Zweck? Willst du damit einfach „nur“ informieren oder willst du vielleicht ein bestimmtes Produkt promoten?

Ο   Nutze klare Handlungsaufforderungen. Egal ob in deinem Blogartikel, auf Social Media oder in deinem E-Mail. Sage den Lesern, was sie als nächstes machen sollen: Klicken, Anmelden, Antworten, Herunterladen, Weiterlesen, Kaufen, …

Ο   Segmentiere deine Empfänger weise. Nicht alle Informationen sind interessant für alle Leser. Wo und wie kannst du wen am besten erreichen?

 

2 Gedanken zu „DIE CONTENT MARKETING CHECKLISTE FÜR MEHR ERFOLG IM BUSINESS

    • Andrea Autor des BeitragesAntworten

      Hallo Clara,

      danke für dein Feedback und auch dir viel Erfolg bei der Umsetzung!

      Liebe Grüße,
      Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.