Content-Marketing ist ein strategischer Marketingansatz, der sich darauf konzentriert, wertvolle, relevante und konsistente Inhalte zu schaffen und zu verteilen, um ein klar definiertes Publikum zu gewinnen und zu behalten - und letztlich Kunden zu gewinnen.

Anstatt deine Produkte oder Dienstleistungen zu platzieren, bietest du wirklich relevante und nützliche Inhalte für deine Interessenten und Kunden, um ihnen zu helfen, ihre Probleme zu lösen.

Dem liegt der Glaube zugrunde, dass, wenn wir als Unternehmer_innen konsequent, laufend wertvolle Informationen an potentielle Käufer liefern, sie uns letztlich mit dem Kauf und ihrer Loyalität belohnen.

"Einen Blog zu haben und wöchentlich einen neuen Blogartikel zu veröffentlichen, ist noch kein Content-Marketing. Auch täglich etwas auf Facebook zu posten ist noch kein Content-Marketing. Und einen Newsletter zu verschicken auch nicht. Marketing findet da statt, wo Strategie und wiederkehrende Prozesse aufeinander treffen."

Ist Content-Marketing ein neuer Trend?

Im Gegensatz zu dem, was viele verkünden, ist Content-Marketing nichts Neues. In der einen oder anderen Form existiert Content-Marketing bereits seit mehr als 100 Jahren. Das einzige, was sich geändert hat, ist der Aufstieg eines Marketing-Tools, das die Reichweite und die Effekte von Content Marketing vergrößert hat: Das Internet.

Im Content-Marketing geht es also um Inhalte. Dabei kann alles als Content betrachtet werden, das dazu dient, potentielle Käufer anzusprechen, zu informieren und zu überzeugen: Statische Inhalte auf der Website, Blogartikel, ebooks, Whitepapers, Videos, Social-Media Postings, Webinare, usw.

Mittlerweile ist das kostenlose zur Verfügung stellen von Inhalten zu einer der Grundlagen des Online-Marketings geworden.

Welche Vorteile hat Content-Marketing?

Content Marketing hat gewisse Vorteile gegenüber anderen Marketingformen. Indem du deinen potentiellen Kunden regelmäßig nützliche Inhalte zur Verfügung stellst, kannst du dich als Autorität in ihren Augen etablieren, Beziehungen zu ihnen aufbauen und letztlich ihr Vertrauen gewinnen.

Erfahrene Marketing-Profis wissen, dass einmalige Treffen oder Veranstaltungen nur selten zu Verkäufen führen. Nur einmalige Inhalte werden dir also nicht helfen.

„Content-Marketing ist kein Sprint, sondern ein Marathon.“

Du musst über einen längeren Zeitraum regelmäßig Inhalte erstellen und sie ebenso regelmäßig verteilen, um mit Content-Marketing erfolgreich zu sein.

Schon lange ist es auch in der klassischen Werbung kein Geheimnis mehr: Werbeanzeigen, die wie redaktionelle Inhalte aufbereitet sind und Informationen zur Verfügung stellen, werden nicht als Werbung war genommen. Stattdessen wird diese Art von Inhalt als Ratschlag betrachtet. Und genau das ist das Hauptmerkmal von Content-Marketing.

Wozu brauchst du eine Content-Marketing Strategie?

Wie immer im Marketing hängt auch im Content-Marketing der Erfolg maßgeblich von deiner Strategie ab. Ein bisschen da und ein bisschen dort hat noch niemanden ans Ziel geführt.

Du musst wissen für wen du Inhalte produzierst und welche Probleme, Wünsche und Einwände deine Zielgruppe hat. Erst wenn du dich mit deinem Wunschkunden identifizieren und dich in ihn hineinversetzen kannst, bist du nah genug an ihm dran um ihn auch gezielt ansprechen zu können.

Jetzt kannst du mit deinen Inhalten Mehrwert schaffen und das Vertrauen deiner Leser gewinnen, damit sie sich langfristig nicht nur für deine Inhalte, sondern auch für deine Produkte interessieren. Welche Themen und Formate für dein Business funktionieren, hängt neben deiner Branche auch maßgeblich von deinen Zielkunden ab.

Und hier beginnt der überaus spannende Kreislauf:

DER CONTENT-MARKETING KREISLAUF

Mit dem starten des Prozesses ist es nämlich nicht getan. Es gilt diesen immer wieder neu anzustoßen. Dein Content-Marketing lebt mit deinem Business und deiner Zielgruppe und muss damit auch regelmäßig überprüft und angepasst werden.

Wie kannst du mit Content-Marketing erfolgreich sein?

1. Content is the key!

Deine Inhalte müssen interessant, informativ und hilfreich für deine Nutzer sein. Das Problem vieler Unternehmen ist, dass sie begonnen haben, Inhalte zu produzieren, aber meistens nur in Form von Blogs. Obwohl bloggen ein wichtiger Teil einer Content-Marketing-Strategie ist, geht diese weit darüber hinaus.

Der beste Weg, um zufriedene User und Kunden zu bekommen ist die positive Verstärkung. Wenn ein User einmal ein positives Erlebnis in Zusammenhang mit dir oder deinem Business gemacht hat, ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieser User deine Inhalte weiter konsumiert sehr groß.

Deine Inhalte sollten also entweder gezielt weiterhelfen oder unterhalten, oder beides. Wenn du dazu auch noch konsistent bist kann für den User daraus eine Gewohnheit entstehen: User öffnen deine E-Mails, interagieren auf Social Media oder melden sich für deine Webinare an und die Verbindung zu dir und deiner Marke wird mit jedem Mal stärker und intensiver.

2. Verkaufe smart

Nutze deine Inhalte, um die Einwände auszuräumen, die jemanden davon abhalten können, ein Produkt oder eine Dienstleistung bei dir zu kaufen. Erzähle interessante Geschichten über positive Kundenerfahrungen und überzeuge so davon, dass User dein Produkt oder deine Dienstleistung benötigen. Der Inhalt sollte informieren, ein „das muss ich haben“-Gefühl hervorrufen und Vertrauen einbringen. Dies wiederum wird potenzielle Kunden dazu ermutigen, einen Kauf zu tätigen.

Großartige Inhalte tragen dazu bei Beziehungen aufzubauen und Vertrauen zu gewinnen. Nutze im Content-Marketing die Überzeugungskraft um aus Lesern Abonnenten und aus Abonnenten Kunden zu machen.

 

Andrea Erhart

Willst du wissen, wie ich dich in deinem individuellen Content-Marketing-Prozess unterstützen kann?